Domaine de Maison Blanche


Wunderschön gelegen an den Hängen des Genfersees, thront das im 13. Jahrhundert erbaute Maison Blanche in mitten des gleichnamigen Weinguts. Seit 1528 ist die Familie de Mestral Eigentümerin. Der ursprüngliche Besitz wurde bis heute durch Kauf und Pacht auf rund zehn Hektaren vergrössert. Unterhalb des Maison Blanche mit den Parzellen «Clos du Couvent» und «Clos du Germany» der Familie Bercher. In Aubonne wird zudem der im Zentrum des historischen Städtchens gelegene, familieneigene Weinberg «Clos d’Aspre» gepflegt, welcher als Lunge der Altstadt bezeichnet wird.
Das Weingut wird geführt durch Yves und Antoine de Mestral nach den Grundsätzen einer nachhaltigen Entwicklung im Weinbau von Vitiswiss (www.vinatura.ch), das heisst im Einklang mit der Natur, frei von chemischen Pflanzenschutzmitteln.

 


 

König auf dem Weingut ist der Chasselas. Diese im Genfersee-Becken historische Rebsorte wird in jeder erdenklichen Art und Weise verarbeitet: «Der Chasselas in allen Ausprägungen»!

Seit dreissig Jahren hat Yves auch andere Rebsorten angepflanzt und daraus mit Hingabe und Leidenschaft neue Weinsorten ausgebaut.

Die de Mestral Weine werden mehrheitlich fertig ausgereift und konsumbereit verkauft.

Yves de Mestral