Domaine de Maison Blanche

« Der Chasselas in all seinen Varianten »

König auf dem Weingut ist der Chasselas. Diese im Genfersee-Becken historische Rebsorte wird in jeder erdenklichen Art und Weise verarbeitet: «Der Chasselas in allen Ausprägungen»!


Ein bisschen Geschichte Das Weiße Haus … Gestern

Ursprünglich aus Savoyen stammt die Familie von Mestral 1258 zum ersten Mal in Mount Mount. Damals ist Mount ein Teil des Herzogtums Savoyen, und Pierre ist das Zentrum des Kastells von Louis von Savoyen. Das Weiße Haus wurde im 15. Jahrhundert erbaut und war zunächst ein starkes Haus, in dem Salz gelagert wurde. Sie wurde von einer Garnison bewacht. Jean, der Befehlshaber eines Bataillons im Dienste von Franz I., erwarb es 1526 und gab ihm die Berufung Weinbau. Von da an blieb sie Eigentum der Familie. Bis 1985 übernahm Yves de Mestral das 4 Hektar große Anwesen und wurde der erste Winzer der Familie.

Heute

Das 10 ha große Weiße Haus wird hauptsächlich mit der typischen Schweizer Traube Chasselas bestockt. Sie ist Frucht einer begründeten Kultur und strengen Erntebeschränkungen. Sie wird in reinster Tradition aus Holzvasen gezüchtet und bewahrt so ihre Typizität und ihren Charakter des Terroirs.
Einige Spezialitäten werden in Weiß, Viognier, Savagnin und Chasselas erarbeitet, die auf unterschiedliche Weise vinifiziert werden. Im roten Gamay, Pinot Noir, Malbec, Mondeuse und dem Teil der Engel, der eine Versammlung ist.
Die meisten unserer Spezialitäten werden in Fässern gereift, um festere Noten zu erhalten, die gut zu Ihrem Geschirr passen.

Yves de Mestral Domaine de Maison Blanche

Seit dreissig Jahren hat Yves de Mestral verschiedene Rebsorten angepflanzt und daraus mit viel Leidenschaft Weine produziert. Die meisten Weine werden so ausgebaut, dass sie bereits nach dem Kauf genussbereit sind.

Mitglied der Vereinigung «Selbsteinkellernde Schweizer Weinbauern».

Was ist selbsteinkellernder Schweizer Weinbauer? Der selbsteinkellernde Weinbauer kellert, wie der Name sagt, die Ernte in seinem eigenen Keller ein. Er kümmert sich mit Sorgfalt um das Wachstum seiner Reben und pflegt den Wein mit Hingabe. Er ist der Handwerker, welcher sich bei Eintritt in diese Vereinigung verpflichtet hat, nur seinen eigenen Wein aus seinen eigenen Reben zu produzieren. Mit viel Liebe hegt und pflegt er seine Reben. Sein oberstes Ziel ist es, den Kunden mit seinem Wein Genuss und Freude zu bereiten.